NGT-Pflanzen   Freisetzungen  /  Anbau

Genomeditierter Reis – Italien           NGT-Reis

Genomeditierter Reis in Italien freigesetzt

In Italien wurden im Zeitraum 2002 bis Mai 2024 insgesamt 8 Anträge auf das Freisetzen von gv-Pflanzen gestellt: Fünf Anträge in den Jahren 2003 – 2004 und drei im ersten Halbjahr 2024. Die Lücke von 20 Jahren resultierte nicht etwa daraus, dass in Italien keine entsprechenden Forschungen durchgeführt wurden, sondern dass in diesem Zeitraum das Freisetzen von gv-Pflanzen quasi verboten war. Erst eine Gesetzesänderung in 2023 ermöglichte italienischen Wissenschaftlern (m/w) wieder das Freisetzen von gv-Pflanzen im eigenen Lande.

Als eine der ersten stellte die Universität Mailand einen Antrag auf das Freisetzen eines genomeditierten Reises, der resistent gegen den Reisbrandpilz Pyricularia oryzae ist. Dieser Pilz gehört zu den verheerendsten Krankheitserregern beim Reis. Der Pilz befällt auch andere Getreidepflanzen.

Durch das CRISPR/Cas-Verfahren hatte die Arbeitsgruppe um Prof. Vittoria Brambilla im Reis drei Gene (Pi21, HMA1 und HMA2) inaktiviert und konnte so Reislinien erzeugen, die sich unter den artifiziellen Bedingungen im Gewächshaus als widerstandsfähig gegen Reisbranderreger erwiesen. In dem Freilandversuch möchte nun das Forscherteam untersuchen, ob sich die neue Reislinie (Ris8imo-Telemaco) im Freiland unter realistischen Anbaubedingungen ebenso verhält wie im Gewächshaus und entsprechende Eigenschaften wie die Telemaco-Elternlinie aufweisen. Diese Sorte ist eine Version des italienischen Arborio-Reises, der häufig für Risotto verwendet wird.

Der Freisetzungsantrag der Universität Mailand wurde von den zuständigen Behörden positiv beschieden und am 27. März 2024 genehmigte dann das Ministerium für Umwelt und Energiesicherheit (MASE) den Freisetzungsversuch. Der Freilandversuch wurde am 13. Mai 2024 auf 28 qm mit 200 NGT-Reissetzlingen und der gleichen Menge an Vergleichsreispflanzen gestartet und soll bis Oktober 2024 fortgeführt werden. Zur Unterdrückung einer möglichen Auskreuzung durch Pollenflug ist das Versuchsfeld eingebettet in einem 400 qm großen Areal mit konventionellem Reis. Das Versuchsfeld befindet sich auf dem Gelände der Firma Radice Fossat in Mezzana Bigli nahe Pavia (Norditalien).

 

Man kann auf die Forschungsergebnisse im Herbst 2024 gespannt sein. Insbesondere inwieweit sich die Widerstandsfähigkeit gegen den pflanzenpathogenen Pilz bestätigt und Kornleistung erhalten bleibt.

Der Freisetzungsversuch wird von gentechnikkritischen Gruppierungen und Ökoverbänden kritisiert und viele sehen in ihm bereits das Ende einer gentechnikfreien Landwirtschaft in Italien.

Für deutschen Verhältnisse überraschend ist die koordinatengenaue Bekanntgabe des Versuchsfeldes. Dies erleichtert das zielgenaue Auffinden des Versuchsfeldes für eine mögliche Verwüstung.

 

Die wichtigsten europäischen Reisanbauländern sind Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland und Portugal. In Italien wird aufgrund der klimatischen Verhältnisse Reis vorwiegend in Norditalien in den Regionen Pavia (83 Hektar), Vercelli und Novara (100 Hektar) kultiviert. Die Bereiche machen zusammen 90 Prozent des nationalen Reisanbaus aus. Das Versuchsfeld liegt im Hauptanbaugebiet des Reises und deshalb befürchten bestimmte Gruppen große negative Folgen für den Handel mit gentechnik-freiem Reis. Erschwerend kommt hinzu, dass die Elternlinie ein Abkömmling der sehr häufig genutzten Reis Varietät Arborio.

 

Referenzen

Kommission: Deliberate Release into the environment of plants GMOs for any other purposes than placing on the market (experimental releases)   https://webgate.ec.europa.eu/fip/GMO_Registers/GMO_Part_B_Plants.php

Titone P., Mongiano G., Tamborin L. (2015): Resistance to neck blast caused by Pyricularia oryzae in Italian rice cultivars. Eur J Plant Pathol 142, 49–59 | DOI 10.1007/s10658-014-0588-1   https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s10658-014-0588-1.pdf

Meldolesi A.: Green shoots of hope for Italy’s first gene-edited crop field trial  Temporary relaxing of regulations brings request for outdoor trial of fungus-resistant rice variety.   https://www.nature.com/articles/d43978-024-00017-2

 

A very special day for NGTs in Italy   https://mycrispr.blog/2024/05/14/a-very-special-day-for-ngts-in-italy/  (14.05.2024)

TSL: Disease-resistant Rice for Risotto  ­ Italy launches first field trial for gene-edited crops  | https://www.tsl.ac.uk/news/gene-edited-risotto-rice-italys-first-field-trial    (16.06.2024)

Erster Feldversuch mit Crispr-Reis in Italien | https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/34930

AgE: GV-Reis im Freiland | https://www.schweizerbauer.ch/pflanzen/forschung/gentech-reis-im-freiland

 

Nach oben scrollen